Die Macht der Bilder

Als erstes fragte mich der Journalist, warum wir von der Kirche uns jetzt ausgerechnet mit Bildern befassen. Gerade wir Reformierten hätten uns doch einst durch Bildersturm hervorgetan. Beim Interview ging es um das neue Projekt „Kunst und Religion im Dialog“ Weiterlesen →

Was bleibt vom Fest nach dem Fest?

Am 28. Dezember sei die Frage erlaubt: Was bleibt vom Fest nach dem Fest? Die kürzeste Definition von Religion – nach Johann Baptist Metz, einem grossen zeitgenössischen Theologen – lautet: „Unterbrechung“. Wir Schweizer würden vielleicht eher „Unterbruch“ sagen. Aber so Weiterlesen →