Jugendkatechese: von der Theorie zur Praxis

„Haben Sie ein spannendes Jugendprojekt durchgeführt? Benötigen Sie Unterstützung bei Fragen der Umsetzung eines Projektes?“ Diese Fragen markieren einen nächsten Meilenstein einer mehrjährigen Entwicklung von der Theorie zur Praxis. Workshops, Weiterbildungen, praktische Materialien und handfeste Unterstützung stehen Pfarreien zur Verfügung, um das Sekundarstufenkonzept attraktiv zu gestalten.

«Das Projekt Jugendpastoral geht zurück auf das Pfarreiliche Sekundarstufenkonzept ‘Perspektiven 2011’, bündelt Impulse und Praxismaterial und stellt diese frei zugänglich. Dabei steht nicht der schulische Religionsunterricht, sondern die kirchlichen Angebote für Jugendliche im Fokus, die von den Pfarreien angeboten werden.» So lautet die einführende Beschreibung des Projektes Jugendpastoral auf der Homepage der Fachstelle für Religionspädagogik.

David Wakefield hat für das Schuljahr 2014/2015 im Rahmen eines Praxiseinsatzes die Leitung des Oberstufentreffs II in der Pfarrei Dreikönigen (Dekanat Stadt Zürich) übernommen. Ziel des Praxiseinsatzes war es, die Erkenntnisse aus Konzept und Abschlussbericht in der Praxis zu erproben. Mit den Jugendlichen der Pfarrei nahm David Wakefield am Wettbewerb Luutstarch der Caritas Zürich teil. Während insgesamt vier Abenden und einem Projekttag setzten sich die Jugendlichen mit dem Thema Armut auseinander und erarbeiteten ihren Wettbewerbsbeitrag für Luutstarch.

Die Jugendlichen haben mit ihrem Fotobeitrag zwar nicht den Wettbewerb gewonnen, dafür aber einige Einsichten. Beim Suppentag in der Pfarrei Dreikönigen konnten die Jugendlichen zudem ihre Arbeit präsentieren und so den Pfarreimitgliedern sichtbar machen.

Übersicht zum Entstehungsprozess des Sekundarstufenkonzepts

Seit vergangenem Herbst geht das Pfarreiliche Sekundarstufenkonzept nun in die (weitere) Umsetzungsphase. Im Vordergrund steht dabei der Ausbau von Bausteinen und Arbeitshilfen die online zur Verfügung gestellt werden. Was ist in den Teilprojekten konkret geplant?

Jugendkatechese

Basierend auf der Broschüre «Kompetenzorientierte Katechese» werden für die sechs Handlungsfelder Bausteine und Arbeitshilfen entwickelt. Ergänzt werden die Unterlagen durch Workshops, die das Angebot den katechetisch Tätigen näherbringt und weitere Möglichkeiten der Umsetzung erschliesst.

Beschreibung der Handlungsfelder

Die Umsetzungsvorschläge für die einzelnen Handlungsfelder beinhalten jeweils eine Unterrichtsreihe, einen Projekt-Halbtag, weitere Projektvorschläge und allenfalls eine Liturgie. Die Praxismaterialien werden mit Medienlisten der Fachstelle Relimedia.ch ergänzt.

Jugendliturgie

Für das Projekt Luutstarch der Caritas Zürich wird als Angebot für die Pfarreien eine Jugendliturgie zum Thema Armut entwickelt. Gemeinsam mit der Jugendseelsorge Zürich bieten wir eine dreiteilige Weiterbildung mit dem Titel «Amen – Halleluja – Liturgie für Jugendliche zwischen Jugendkultur und Tradition» an

Jugendprojekte

Für den Bereich Jugendprojekte werden wir weitere Materialien und Arbeitshilfen entwickeln. Haben Sie in einer Pfarrei ein spannendes Jugendprojekt durchgeführt? Benötigen Sie Unterstützung bei Fragen der Umsetzung eines Projektes? Ich unterstütze Sie gern. Weitere Informationen und Unterlagen finden Sie auf der Homepage www.jugendkatechese.ch

Foto von Dominik Senti

 

Dominik Senti ist Ausbildner an der Fachstelle für Religionspädagogik Zürich und leitet den Bereich Sekundarstufe.

dominik.senti@zhkath.ch

Antworten