Graffitti und Tags

Heilige Momente

„Ja, es tut weh!“ steht auf einem grossen Plakat. Gesehen habe ich es nicht beim Zahnarzt, sondern am Eingang zu einem Tattoostudio. Offenbar beantwortet das Plakat eine häufig gestellte Frage. Was bewegt eigentlich viele Menschen, diese Schmerzen auf sich zu Weiterlesen →

Messe

Gastfreundschaft in konfessionsverbindenden Ehen

Die Gastfreundschaft in konfessionsverbindenden Ehen ist mir ein wichtiges seelsorgerliches Anliegen. Deshalb lege ich hier Gedanken aus pastoraltheologischer Sicht etwas ausführlicher dar. Es war im Juni vergangenen Jahres. Reformierte Pfarrer, katholische Priester und ein orthodoxer Geistlicher laden zur Ökumenischen Tischgemeinschaft Weiterlesen →

Buchstabenwürfel bilden das Wort Lehrplan. Daneben stehen kleine Spielzeugfiguren.

Alles Lehrplan oder was?

Seit dem Frühjahr sind Weihnachten und Ostern wieder drin im Lehrplan 21. Zur Erleichterung der einen, zum Missfallen der anderen. Unabhängig von der Frage, wie viel Religion in welcher Form ein staatlicher Lehrplan für die gesamte Deutschschweiz verträgt, ist kaum etwas Weiterlesen →

Weil wir gemeinsam mehr bewirken

Ein fundierter wissenschaftlicher Bericht liefert differenzierter Hintergründe zum Verhältnis Kirche und Staat in der Schweiz. Vor ziemlich genau einem Jahr sorgte das «Vademecum» in staatskirchenrechtlichen Kreisen und in den Medien für Aufsehen und Missstimmung. Beabsichtigt gewesen war eine Verbesserung der «Zusammenarbeit von katholischer Kirche Weiterlesen →

Menschenmenge

Wichtiges Signal für die Pastoral

Das Schweizerische Pastoralsoziologische Institut St. Gallen (SPI) hat 23‘636 ausgefüllte Fragebogen zur Partnerschafts-, Ehe- und Familienpastoral ausgewertet. Allein aus dem Kanton Zürich sind 4‘986 Antworten eingegangen. “Endlich werden wir einmal gefragt“ und „Ich hoffe, unsere Lebenserfahrung wird gehört“ sind nur zwei Weiterlesen →

1 Kommentar